kompletter einbaufertiger Satz vom Tank bis zum Vergaser

Benzinschlauch aus europäischer Fertigung eines namhaften Herstellers. Garantierte Eignung und Zulassung nach EN 228:2017, EN 590:2017 sowie Norm/Zulassung: SAE J30R2 und SAE J30R6. (aktuell gültige Zulassung).

Der Benzinfilter ist vom seit jahrzehnten bekannten Hersteller Mahle.

………auch wie immer: eine ausführliche Einbauanleitung

ÜBRIGENS: Es hat ab Werk nie einen Benzinfilter im Motorraum gegeben….

Wir bieten komplette, fertig kon- fektionierte Sätze für VW Käfer 12/13/1500 (kurzer Vorderwagen) und 1302 / 1303 an.

Es ist alles enthalten um die Schläuche vom Abgang Tank bis Eingang Vergaser zu tauschen.

Wichtig ist uns wie bei allen unseren Produkten eine gleichbleibend hohe, wiederholbare Qualität.

Mit im Satz enthalten ein Ersatzfilter und die zwei kurzen Schlauchstücke für die Unterdruckverstellung der Zündung

……..und so gibt auch bei uns keinen Satz mit Benzinfilter im Motorraum. Die Filter sind nur aus Faulheit in den Motorraum gekommen. Sie sind weder von der Temperatur noch vom Material dauerhaft dafür geeignet. Alte und poröse Benzinschlauche und Filter  sind meiner Meinung nach der Hauptgrund für Motorbrände.

Kein Wunder dass es brennt……….

Mit im Satz enthalten ist ein Ersatzfilter für die nächste Wartung und die beiden Schlauchstücke für die Unterdruckverstellung der Zündung 

Zweiter Ersatzfilter (Inspektion) mit im Satz enthalten

der Praktische

Der Benzinfilter sitzt in der Nähe der Hinterachse in der Verbindung Ausgang Rahmentunnel – Eingang Rohr zum Motor. (1302/03 nur in dieser Ausführung)

Zum Wechseln muss man nur das linke Hinterrad abbauen und alles ist gut zugänglich. (Bild)

Unsere Klemme hilft hier so oder so (Bild)

Zweiter Ersatzfilter (Inspektion) mit im Satz enthalten

der Originale

Der Benzinfilter sitzt schlecht zugänglich zwischen Tank und Eingang Rahmentunnel (Bild)

Zum Wecheln muss man auch nur das rechte Vorderrad abbauen- doch es ist immer noch sehr geengt und fummelig….und hier liegt nach meiner Meinung der Grund, dass der Filter in der Werkstatt im Motorraum gelandet ist