Die Folien sind bis heute in fast allen Fahrzeugen enthalten. Bis ca. Mitte der 60er war ein Ölpapier eingesetzt. Bis in die 90er wurden sie in Form von Folien verbaut. Ab ca. 1967 (August) hat VW spezielle Ablauflöcher bei Cabrio, Limousine und Bus vorgesehen. Ohne Folie wird das Wasser nicht zu diesen Abläufen geführt. Es sind nicht die Ablauflöcher unten in den Türen gemeint. Hier hilft auch keine wasserfeste Türinnenverkleidung.

Gerade beim Cabrio hinten sind die Folien doppelt wichtig. Das Wasser läuft über die Fensterschächte  unbemerkt unter die Rücksitzbank. Typische Schäden: Rostfraß unter der Batterie, Durchrostungen an den Warmluftkanälen und Querträgerblechen.

“Ich fahre nur bei Sonnenschein!”……….

Und wo bleibt das Kondenswasser und das Waschwasser?

Welche Funktion erfüllen die Folien?

  • Schutz vor Fahrtwind und Wasser, das durch den Fensterschacht eindringt
  • Das Wasser wird zu den ab Werk vorgesehenen Abläufen geführt
  • kein Aufquellen der Türverkleidungen
  • kein Wasser im Fussraum oder unter Rücksichtbank beim Cabrio

Typische Schäden durch durch Wasser (Kondenswasser, Regenwasser, Waschwasser)

 

Verkleidung TIM Wasser klein

Verkleidung 1303 mit Wasserschaden. Ist diese einmal nass, trocknet sie nur sehr langsam

Folgeschaden durch Feuchtigkeit in der Türverkleidung